Ihr Warenkorb
keine Produkte

Apr 27 2017

Mercedes AMG C63 – Mit Tuning das letzte noch herauskitzeln

 

Hört sich das nicht wie Musik an? Mit unserer elektronischen Klappsteuerung haben wir durch ein wenig Tuning beim Sound dieses C63 AMG nachgeholfen, aber es hat sich gelohnt. Freunde des Hauses dürften in der Zwischenzeit ja auch mitbekommen haben, wie sich unser Projekt rund um unseren „Firmenwagen“ so entwickelt hat. Wir haben da noch so einiges rausgeholt, und das obwohl so ein C63 AMG, egal ob als Coupé, Cabrio, Limousine oder T Modell, ja auch an sich schon ein tolles Auto ist. Und unter uns, selbst ohne unser Tuning klingt der C63 AMG doch viel besser als beispielsweise der M4 aus München.  

In Sachen Innenausstattung sind die Stuttgarter und die Konkurrenz von BMW ja beide gleichauf. Dennoch ist die ziemlich elegante Grundausstattung des C63 durchaus eine eigene Erwähnung wert. Man fühlt sich gleich gut aufgehoben, egal ob man dann im Komfort oder einem der beiden Sport-Modi unterwegs ist. Neben der eleganten Note bieten die Coupé-, Limousinen- oder T Modell-Varianten auch digitale Hightec auf modernstem Stand. So erleichtert das vorn in der Mitte eingebaute Touchpad beispielsweise die Bedienung des integrierten Bildschirms.

AMG: Auch die neue V8 Biturbo Motorengeneration kann sich sehen lassen

Unter der Haube hat der C63 die neue V8 Motorengeneration von AMG. Zwar war die alte auch nicht schlecht, doch auch der neue AMG V8 Motor mit seinen 2 Turboladern kann sich sehen, HÖREN und spüren lassen. Noch immer stehen die Kürzel C63 AMG für jede Menge Fahrspaß. Es ist genau das richtige Auto, das auf einen nach einem langen Arbeitstag zuhause wartet, um einen von 0 auf 100 in 4 Sekunden den Kopf frei zu machen. Und wenn man es ein bisschen in der Zeit übertreibt und auf dem Heimweg müde von der Fahrbahn abkommt, kann man sich mit dem eingebauten Spurassistent auf eine der Sicherheitsmaßnamen verlassen.

Ein Mercedes AMG C63 vor prunkvoller Kulisse

Tuning – Ein bisschen mehr geht immer

Nichts desto trotz kann man natürlich auch einen C63 AMG noch tunen und ein paar Verbesserungen beibringen. Die elektronische Klappsteuerung haben wir ja schon im Video vorgestellt. Der Tuningklassiker ist sicher ein neuer Satz Felgen. Aber schon eine leicht höhere Spoilerlippe kann wahre Wunder wirken, was die Bodenhaftung bei großen Geschwindigkeiten angeht. A pro pros, mit seinen 476 PS schaffte es das Auto übrigens spielend auf 250 km/h. Ab 250 greift die elektronische Begrenzung, mit dem AMG Driver’s Package sind es ganze 290 km/h.

Kurz um, wir haben uns bei Chrometec da einen „Firmenwagen“ ausgesucht, der sich wirklich sehen lassen kann, oder etwa nicht? Das ist eben das Schöne, wenn man sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Die Projekte begeistern einen quasi von selbst.


Factsheet am Beispiel eines C63 AMG Coupé

Technische Daten

  • Hubraum: 3982 cm²
  • PS: 476 PS (350 kW)
  • Beschleunigung: von 0 auf 100 in 4,0 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h